SDA Meisterschaft Runde 3


Bern 1 empfing am vergangenen Wochenende den amtierenden Meister aus der Innerschweiz, die Phantoms. Die Gäste liessen von Anfang an keine Zweifel daran, dass sie in dieser Saison keinen Punkt hier lassen wollen. In der vergangenen Saison war Bern 1 die einzige Mannschaft, die den Phantoms einen Punkt abluchsen konnte. Der Meister gewann die ersten vier Spiele bevor die Berner den ersten Punkt machen konnten. Die erste Einzelrunde konnte dann ausgeglichen gestaltet werden, bevor dann Phantoms ihre Chancen auf den Check nutzten und die Hausherren einige ausliessen. dies führte zum Endergebnis von 10:22. Das Spiel befand sich auf hohem Niveau, bei dem beide Teams einen Team Average von über 22 Punkten hatten.

Bern 2 spielte in Zürich, hier der Matchbericht von Coach Jürg Sterchi:

Matchbericht Zürich 11 – Bern 2

Die Anreise nach Zürich verlief glatt, die Parkplatzbenützung konnte nach ein paar Minuten Gespräch mit dem Quartiersheriff ebenfalls geklärt werden und dann ging’s hinunter in das Clublokal K11. Einmal mehr zeigte es sich, dass wir Berner in Sachen Clublokal verwöhnt sind. Die Voraussetzungen für einen geordneten Spielbetrieb waren nicht so toll. Glücklicherweise reisten wir früh an und konnten uns einigermassen akklimatisieren. Trotzdem missglückte der Start mit zwei verlorenen Doppeln. Schon in der zweiten Runde Doppel konnten wir jedoch den Rückstand aufholen. Der erste Block Einzel konnte mit 5:3 gewonnen werden; von hier weg gab der DC Bern den Vorsprung nie mehr aus den Händen. Je länger der Nachmittag dauerte umso lauter wurde die Musik und die teilweise angeregten Gespräche wurden ebenfalls mit ein paar Promillen ach neeeee….. mit einigen Dezibel mehr in der Stimme geführt. Es war laut, es war eng, dauernd stand jemand den Spielern im Weg und im ganzen Lokal wurde geraucht. Die Nicht(mehr)Raucher haben gelitten. 2:2 ging der zweite Doppel-Block aus; 5:3 und 5:3 konnten auch die beiden letzten Einzelblöcke gewonnen werden. Schlussresultat 13:19 zu Gunsten der Berner Gäste. Danke, zahlen und raus aus der Höhle. Der DC Bern zeigte eine tolle Mannschaftsleistung. Herzlichen Dank an Fritz Roth, welcher als Ersatzmann eingesprungen ist, merci Dave Gerber, dass Du für den verletzten Tom Hirschi an einem Samstag ausgeholfen hast. Es lebe das Aromat!

Bern 3 reiste nach Morges zu einem starken Gegner. Dies bekamen die Berner auch zu spüren und mussten nach tapferem Kampf mit einer 4:20 Niederlage die Heimreise antreten. Aus solchen Spielen wird die zum Grossteil aus Neulingen zusammengesetzte Mannschaft lernen und Erfahrungen sammeln.

Bern 4 hingegen ist eine Mannschaft mit alten “Haudegen”, die Heimrecht gegen Joker 2 hatten. Diese Erfahrung und Spielstärke führte zu einem 20:3 Kantersieg, welcher Freude auf mehr macht.

 

 


SDA Meisterschaft Runde 2


Team 1 und Team 4 haben ein spielfreies Wochenende genossen. Team 1 hatte spielfrei, weil das Spiel gegen die Midland Knights aufgrund der verschiedenen Winmau-Teilnehmenden verschoben wurde und Team 4 hätte gegen Ajoje Dart antreten müssen, welche ihre Mannschaft aber kurzfristig zurückgezogen hatten.

Team 2 konnte sein erstes Heimspiel bestreiten. Die Iron-Tigers des DC Zöpfli reisten als NLA-Absteiger nach Bern und traten mit einer jungen, dynamischen, motivierten und sympathischen Truppe an; einige graue Panther waren natürlich auch noch dabei….. Nach den ersten 4 Doppeln stand es 3:1 für die Einheimischen. Nach den 8 Einzeln wurde die Partie durch die Luzerner ausgeglichen; 6:6 nach 12 gespielten Matches. Auch die zweiten Doppel konnten die Berner mit 3:1 für sich entscheiden, aber auch der zweite Einzelblock ging dummerweise und unnötigerweise wieder mit 3:5 verloren. Somit stand es vor dem letzten Einzelblock wiederum unentschieden 12:12. Beide Captains haben die Aufstellung so gewählt, dass sie die Verantwortung für das ausgeglichene Spiel am Schluss auf sich nehmen wollten. Bern 2 startete mit 2 Siegen in diesen Einzelblock und legte 2 Punkte Differenz vor. El Presidente alias Dan – the Man – Zwimpfer holte das 16. Spiel und somit war der erste Punkt in der neuen Saison im Trockenen. Das letzte Spiel – der Captain’s Fight – ging ebenfalls zu Gunsten der Berner aus und am Schluss konnte ein 17:15 Sieg bejubelt werden. 3 Punkte gewonnen; das Punkte-Score ist somit eröffnet!

Bern 3 hatte es zu Hause ebenfalls mit einem starken Gegner zu tun. TD Aigle, spielte letzte Saison als Top Darts in der NLB unter den Top Teams. Aufgrund der Vereinsauflösung und Neugründung als TD Aigle, mussten die Freunde aus dem Kanton Waadt in der C-Liga starten. Nach de ersten Doppel- und Einzelblock stand es 4:5 für die Gäste. Die Berner/innen hielten wacker mit und gaben alles. Der zweite Doppelblock ging dann leider 0:3 verloren und auch in den Einzeln konnten nur noch 2 von 6 Spielen gewonnen werden. 6:12 war der Zwischenstand vor dem letzten Einzelblock. Ein Fünkchen Hoffnung bestand noch, um das 12:12 zu erreichen, dafür mussten jedoch 6 Siege her. Die Gäste kannten jedoch kein Erbarmen und konnten auch den 3. Einzelblock mit 2:4 für sich entscheiden. Schlusstand: 8:16. Gratulation an TD Aigle und ein grosses Alleeeeeeez Bärn für Bern 3, das mit 3 neu-lizenzierten Spieler/in antrat.

C’mon Bern

Jürg Sterchi

 

 

Dieser Beitrag wurde von am erstellt.

Kommentare deaktiviert für SDA Meisterschaft Runde 2

SDA Meisterschaft Runde 1


Durch regen Zulauf in den letzten zwei Jahren ist es in der langjährigen Geschichte des DC Bern möglich, in dieser Saison vier Mannschaften für den Ligabetrieb zu stellen.

Am vergangenen Wochenende begann die Saison für die Teams.

In der Nationalliga A hatten die Mannen um Neu-Coach Reto Sigrist Heimrecht gegen den HDC Gelterkinden. Von Beginn an liessen die Hausherren keinen Zweifel am Sieg aufkommen und gewannen eindrücklich und souverän mit 27:5.

Bern 2 als Aufsteiger in die Nationalliga B musste auswärts beim DC Basel ran. Das Spiel war von Anfang an sehr eng und bis zu der letzten Einzelrunde stand es 12:12. Dann hatten die Basler das nötige Glück und auch die Nerven auf ihrer Seite und gewannen mit 17:15.

Bern 3 spielte bei der neu formierten Mannschaft der Sense Steel. Der start war vielversprechend und nach der ersten Doppel- und Einzelrunde stand es 5:3 für die Berner. Die zweite Doppel- und Einzelrunde ging dann deutlich an Sense Steel. Dieser Rückstand konnte von den Bernern bis zum Schluss nicht mehr aufgeholt werden. Was im Schlussresultat von 9:15 für Bern endete.

Bern 4 gab das Ligadebüt im Heimspiel gegen DC Basel 2. Hier waren die Rollen zu Gunsten der Hausherren klar verteilt. Von Beginn an lagen die Berner in Führung und bauten diese kontinuierlich bis zum Schlussresultat von 16:8 aus.

 

Dieser Beitrag wurde von am erstellt.

Kommentare deaktiviert für SDA Meisterschaft Runde 1

Einladung zur Berner Meisterschaft 2017


Am Samstag, den 19.August 2017 findet die Berner Meisterschaft wieder statt. Gespielt wird im bekannten Modus. Näheres entnehmt bitte dem Flyer. Der DC Bern freut sich auf eine rege Teilnahme!

Flyer Berner MS 2017

Wir nehmen max. 42 Anmeldungen entgegen!

Bisher Angemeldet:

1. Roth Fritz – 2. Dietrich Matthias – 3. Asmussen Lars – 4. Hausamman Tobias – 5. Künzi Res – 6. Suarez Javier – 7. Modolo Yvan

8. Gerock Thomas – 9. da Silva Marco – 10. Fasel Thomas – 11. von Arx Remo – 12. Hirschi Tom – 13. Conrad Tom – 14. Stauffer Marco

15. Kuhn Rolf – 16. Tellenbach Philip – 17. Brechbühl Bruno – 18. Dubler Christian – 19. Hänni Regina – 20. Hänni Heinz – 21. Ulrich Pascal

22. Tunnat Reiner – 23. Wullschleger Lukas – 24. Langi Szilvesztri – 25. Bärtschiger Dave – 26. Kappeler Christoph – 27. Burri Peter

28. Offner Daniel – 29. Vonrufs Urs – 30. Vonrufs Kathy – 31. Gloor Simon – 32. Vodran Jürgen – 33. Baumann Roger

34. Wisler Michael

Dieser Beitrag wurde von am erstellt.

Kommentare deaktiviert für Einladung zur Berner Meisterschaft 2017

DC Bern 3 steigt ungeschlagen in die Nationalliga B auf


Am vergangenen Wochenende wurden die Play off`s um den Aufstieg in die Nationalliga B zwischen den Gruppensiegern der 4 Nationalligen C ausgespielt. Der DC Brugg, DC Lauterbrunnen, DC Zürich 11 und DC Bern 3 spielten um die beiden Plätze.
Die Berner Hausherren und der DC Lauterbrunnen gingen nach einem langen und spannenden Tag als neue “B” Ligisten nach Hause. Der DC Bern 3 schaffte das Kunststück die ganze reguläre Saison und die Play off`s ungeschlagen zu bleiben.
Der DC Bern gratuliert auch dem DC Lauterbrunnen zum Aufstieg.
Ein Dank geht an die teilnehmenden Teams der Play off`s für die fairen Spiele.

http://darts.ch/media/archive1/sda-liga/liga_20162017/Playoffs%20C%2016-17.pdf

Dieser Beitrag wurde von am erstellt.

Kommentare deaktiviert für DC Bern 3 steigt ungeschlagen in die Nationalliga B auf