SDA Runde 9


Bern 1

Die erste Mannschaft hatte Heimrecht gegen die Midland Knights. Nach einer ausgeglichenen Doppelrunde wurde die erste Einzelrunde souverän mit 7:1 gewonnen. Auch in der zweiten Hälfte des Matches liessen die Berner keine Zweifel aufkommen, dass die Punkte in Bern bleiben werden. Das Spiel wurde dank einer soliden Leistung mit 21:11 gewonnen und der Anschluss zur Tabellenspitze ist weiter nahe.

Bern 2 Matchbericht von Jürg Sterchi

Bern 2 durfte in Runde 9 das neue Lokal der Zöpfli Darters, Iron Tigers, in Sempach einweihen. Auch für die einheimischen Tigers war es das erste Spiel in einem schönen und sympathischen Lokal. Schon von Beginn weg zeigte es sich, dass es einen harten Nachmittag geben würde. Die Tigers gingen sofort 2:0 in Führung, die Berner konnten jedoch nachziehen und glichen zum 2:2 aus. Auch nach dem ersten Einzelblock, welcher mit 4:4 unentschieden ausging, war mit einem 6:6 Zwischenstand noch alles offen. Auch der zweite Doppelblock endete wieder in einem Remis. Dann folgte aber der bernische Einbruch. 6:2 und 5:3 für die Einheimischen lautete das Verdikt im zweiten und dritten Einzelblock. Daraus resultierte eine Niederlage mit 19:13. Die Iron Tigers konnten ihr Lokal also erfolgreich einweihen; nochmals herzliche Gratulation dazu. Nichts desto Trotz gibt’s kein Pardon. Mit einem 16.663 Team-Avg. gibt’s nichts zu husten und schon gar nichts schön zu reden. Es fehlte der letzte Biss, manchmal auch das Quentchen Glück, die Berner haben gekämpft, der Gegner war aber ein bisschen besser. That’s darts!

Bern 3

Leider nichts zu holen gab es für Bern 3 bei den TD Aigle. Das Spiel ging mit 4:20 verloren.

Bern 4

*spielfrei*

 


SDA Runde 8


Bern 1

Zum Start der Rückrunde musste die erste Mannschaft Auswärts beim HDC Gelterkinden antreten. Mit einer konzentrierten, rigorosen und ausgeliehenen Mannschaftsleistung konnte wie schon im Hinspiel ein deutlicher 27:5 Sieg mit nach Hause genommen werden. Durch den überraschenden Punktverlust von Leader Phantoms ist der DC Bern 1 nun auf 1 Punkt an die Spitze gerückt. Es verspricht eine spannende Restsaison zu werden.

Bern 2

Matchbericht von Jürg Sterchi:

Bern 2 hat mit dem Sieg über Basel 1 die Tabellenführung übernommen. Die Vorbereitung und die Einstellung der Spieler von Bern 2 stimmte schon vor dem Match zuversichtlich. Nach einem fulminanten 3:1 Start in den Doppeln konnten jedoch nur 3 von 8 Einzelspielen gewonnen werden. Nach dem 1. Block resultierte ein erster unentschiedener Zwischenstand von 6:6. Es zeichnete sich ab, dass das Spiel eine enge Kiste werden würde. Die zweiten Doppel fielen ebenfalls unentschieden aus und vor den beiden letzten Einzelblöcken stand es 8:8. Die Aufstellung und die Leistungen der Berner Spieler haben dann gepasst. 5:3 im zweiten Einzel und 6:2 im dritten Einzelblock lautete das Verdikt, welches schlussendlich zu einem 19:13 Sieg von Bern 2 führte. Konzentrierte Spiele und eine tolle Mannschaftsleistung bis zum Schluss, sicherten den Einheimischen die gelungene Revanche des verlorenen Hinrunden-Auftaktspiels. Mit dem Sieg über Basel 1 konnte der Aufsteiger Bern 2 die Tabellenführung übernehmen. C’mon Bern 2. Starke Leistung!

Bern 3

Team 3 spielte zu Hause gegen das Team von Sense Steel. Bis zur letzten Einzelrunde konnte sich keine Mannschaft absetzen und es stand 9:9. Hier zeigten sich die Gäste kaltschnäuziger und konsequenter auf den Doppeln und nahmen mit einem 10:14 die Punkte mit an die Sense.

Bern 4

Bern 4 reiste zum Start der Rückrunde nach in die Nordwestschweiz zum Tabellenzweiten Basel 2. Hier ging es darum die Tabellenführung mit einem Sieg auszubauen. Mit einer Niederlage wären die Basler punktgleich aufgeschlossen. Nach den ersten drei Runden führten die Basler mit 7:5 und es machte den Anschein, dass es eng werden würde. Dann zogen die Berner in der folgenden Einzelrunde am Gashebel und spielten sich einen 8:10 Vorsprung heraus. die letzte Einzelrunde konnte ausgeglichen gestaltet werden und ein 13:11 Sieg mit nach Hause genommen werden.

 

Dieser Beitrag wurde von am erstellt.

Kommentare deaktiviert für SDA Runde 8

SDA Runde 7


Bern1

Zum Abschluss der Vorrunde musste Bern 1 beim direkten Konkurrenten Romont 1 antreten. In den letzten Jahren waren dies immer enge und spannende Spiele auf hohem Niveau. Nach der ersten Doppel- und Einzelrunde führten die Berner mit 7:5 und es versprach wieder einmal eine enge Kiste zu werden. Darauf hatten die Mannen um Coach Reto Sigrist aber gar keine Lust und erspielten sich vor der letzten Einzelrunde bereits einen 16:8 Vorsprung, welcher gleichbedeutend mit einer Vorentscheidung war. Auch danach gab es am Auswärtssieg nichts mehr zu rütteln und die Berner fuhren einen 21:11 Sieg ein.

Bern 2

Matchbericht von Coach Jürg Sterchi:

Mit einer Gedenkminute für den leider viel zu früh verstorbenen Pascal Tschumi (DC Lauterbrunnen) begann das 7. Liga-Spiel zwischen Bern 2 und Geneva DL. R.I.P. lieber Pascal!

In Runde 6 mussten die Berner eine 24:8 Klatsche von Lauterbrunnen einfangen; es war eine Reaktion gefordert. Und die Reaktion blieb nicht aus. Nach den Doppeln stand es 4:0 für die Einheimischen. 3 von diesen 4 Doppel wurden mit einem Avg. von über 20 Punkten gespielt und Nezugang Szili Langi checkte zuerst 120 und dann sogar 160 Punkte. Die Genfer waren überfahren und erholten sich nicht mehr. Nach weiteren 5 gewonnen Einzeln stand es nach dem 1. Block 9:3. „Nicht nachlassen“ war die Devise für den zweiten Block. Die Doppel konnten 3:1 gewonnen werden, die nachfolgenden Einzel sogar mit 7:1. Am Schluss resultierte ein 24:8 Heimsieg; Bern 2 ist rehabilitiert.

Voraussichtlich auf Platz 3 beendet Bern 2 die Vorrunde und geht mit dem Wissen in die Weihnachtspause, dass auch gegen die beiden besser klassierten Basel und Lauterbrunnen in der Rückrunde noch einiges möglich ist.

Wir wünschen allen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr und überall good darts!

Bern 3

Nur ein Spiel fehlte der dritten Mannschaft zum zweiten Saisonsieg. In einem sehr engen und bis zum Schluss spannenden Spiel konnte sich nie eine der Teams mehr als 2 Punkte absetzen und so war die 12:12 Punkteteilung aus Berner Sicht leider nicht nicht zu vermeiden.

Bern 4

Keinen Spass verstanden einmal mehr die Spieler von Bern 4 in ihrer Gruppe. Beim Auswärtsspiel bei den Bebbi Dogs gelang den Gastgebern erst beim Stand von 0:11 der erste Punkt. Und auch danach gab es für die Baseler nicht viel zu holen. Die Berner demonstrierten ihre Überlegenheit mit einem 21:3 Sieg und gehen ungeschlagen in die Weihnachtspause.

 

Dieser Beitrag wurde von am erstellt.

Kommentare deaktiviert für SDA Runde 7

SDA Runde 6


“S Eis” spielte am Samstag Runde 6 in der Meisterschaft zu Hause gegen Joker 1. Nach dem ersten Doppel- und Einzelblock waren die Gäste mit 5:7 noch auf Tuchfühlung zu den Bernern. Mit zunehmender Spieldauer wurde der Vorsprung sukzessive ausgebaut und die Mannen um Coach Reto Sigrist gewannen mit 23:9.

Am Tag darauf wurde bei den Midland Knights die Runde 2 nachgeholt. Nachdem die erste Doppelrunde mit 1:3 an die Gastgeber ging drehten die Berner bei den Einzeln auf, gewannen alle und stellten auf 3:9 aus Sicht der Gastgeber. Die zweite Doppelrunde wurde wieder von den Midland Knights mit 3:1 gewonnen, worauf die Berner die Einzel mit 6:2 für sich entschieden. Gleich das erste Einzel in der Schlussrunde brauchte den 17ten Punkt für die Gäste, der auch den Sieg bedeutete. Endstand aus Sicht der Gastgeber 12:20.

Bern 2 Spielbericht von Coach Jüre Sterchi:

Im schönen Berner Oberland, in Lauterbrunnen, hat sich das Team Bern 2 in Runde 6 eine 24:8 Klatsche abgeholt! Boing! Der Hammer sass tief, die Enttäuschung war gross. Beim genaueren Hinschauen täuscht jedoch das hohe Resultat. Praktisch alle Spiele gingen 2:1 oder 1:2 aus. Oftmals fehlte nur wenig und die Spiele hätten auch anders ausgehen können. Ich danke unseren Aushilfsspielern Maykel und Reto bestens für ihren Einsatz.

Nun heisst es Mund abwischen, Kopf hoch und weiter geht’s. Noch vor Weihnachten steht der letzte Spieltag der Hinrunde an und Bern 2 wird eine Reaktion zeigen. Und für die Freunde aus Lauterbrunnen: „Ihr müsst noch in Bern antreten, Jungs!“

Bern 3 spielte auswärts bei Kipik Plus. Hier gab es nach einer kämpferischen Leistung eine knappe 10:14 Niederlage. In der nächsten Runde sind die Chancen da, den zweiten Saisonsieg gegen Romont 2 einzufahren. Hopp Bääärn!!

Dieser Beitrag wurde von am erstellt.

Kommentare deaktiviert für SDA Runde 6

SDA Runde 5


Bern 3 hatte in dieser Runde spielfrei und greift in Rinde 6 wieder in das Spielgeschehen ein.

Bern 1 spielte auswärts bei Azzurri Steel 1 und setzte sich dank einer starken und konzentrierten Mannschaftsleistung souverän mit 25:7 durch. Kommendes Wochenende gibt es für das Team um Coach Reto Sigrist einen “Doppelspieltag”. Am Samstag zu Hause gegen Joker 1 und am Sonntag wird bei den Midland Knights Runde 2 nachgeholt.

Bern 2 Bericht von Coach Jürg Sterchi:

Ein erster Spitzenkampf stand in Runde 5 bevor. Bern 2 – NGH Neuchâtel. Beide Teams hatten 9 Punkte, beide Teams haben individuell gute Spieler, beide Teams haben einen guten Teamgeist, beide Teams wollten den Sieg. Die Berner gingen hoch konzentriert in das Spiel. Zwei Knieleiden zwangen zwei Berner Spieler auf die Ersatzbank und ein Spieler schwebte den ganzen Tag noch auf Wolke 7 und freute sich über die Geburt seiner Tochter. Nochmals: herzlichen Glückwunsch Dave Gerber und alles Gute für Deine junge Familie! Nachdem die Nebenschauplätze geklärt waren ging’s los. Die Anspannung, der Kampf und der Wille waren spürbar. Mit einem 4:0 Vorsprung nach den ersten Doppeln und 7 von 8 gewonnen Einzeln stand es nach dem ersten Block bereits 11:1 für die Berner. Wie erwartet wurden die französisch/spanischen Anfeuerungsrufe etwas lauter und die Einheimischen wussten, dass sie nicht nachlassen durften. Ein 2:2 in den Doppeln und ein 4:4 in den Einzeln zeigte, dass auch die Neuenburger-Gäste Darts spielen können. Mit dem letzten Spiel vor dem letzten Einzelblock konnte aber Sieg Nr. 17 eingefahren werden und der Matchgewinn war Tatsache. Als Goodie konnten nochmals 5 von 8 Einzeln gewonnen werden und somit gelang Bern 2 ein klarer 22:10 Sieg. Herzliche Gratulation dem ganzen Team zu diesem wichtigen Sieg. Es ist ein Zeichen nach innen, aber auch nach aussen. Wir sind EIN Team, wir sind Bern 2!

 Das Team Bern 4 spielte auswärts bei Gelterkinden 2 und lies den Hausherren gerade einmal 2 Punkte zu. Mit dem deutlichen 22:2 Auswärtssieg wurde der erste Tabellenplatz in der Nationalliga C Nord gefestigt.

 

Dieser Beitrag wurde von am erstellt.

Kommentare deaktiviert für SDA Runde 5